Freitag, Mai 17, 2013

Frage-Foto-Freitag A-E

Heute mache ich endlich wieder beim Frage-Foto-Freitag von Steffi mit - diesmal mit folgenden Fragen:

1) A wie aufregend?
2) B wie besonders schön?
3) C wie chaotisch?
4) D wie deine große Liebe?
5) E wie eine einfache Idee?


Eine Liste mit allen Teilnehmern gibt's hier.




1. A wie aufregend

Der Reiseleiter, der uns den Schnorchelausflug zum Dolphin House aufgequatscht hatte, sagte irrtümlicherweise zwar etwas von "Da können Sie mit Delfinen spielen", aber es reichte mir schon völlig aus, mit diesen wunderschönen Tieren zu schwimmen.


2. B wie besonders schön

In El Gouna laufen überall Katzen herum. Morgens streunern sie durch die Hotelanalagen und sind auf der Suche nach übriggebliebener Wurst oder Eiern, und nachmittags legen sie sich unter die schattenspendenden Liegen und schlafen. 
Wenn Gäste den Frühstückstisch verlassen, springen sie sofort auf die Stühle, um sich an den Resten zu bedienen.
Weder wir noch die Hotelmitarbeiter störten sich an den Tieren. 

Während unseres Urlaubs lag über einem der draußen stehenden Tische eine große rote Decke. Wir hatten ihr nie weiter Beachtung geschenkt bis einer der Angestellten uns zeigte, was darunter war: Drei kleine Baby-Kätzchen.
H. ist schuld, dass ich keine mitgebracht habe.



3. C wie chaotisch

Autofahren in Ägypten. Die Autos fahren grundsätzlich zwischen zwei Spuren; möchte einer überholen, drückt er auf die Hupe, blinkt in beide Richtung und benutzt die Lichthupe.
Ganz nach dem Motto: "Funktioniert Deine Hupe nicht mehr, ist dein Auto kaputt."



4. D wie deine große Liebe

(Achtung: Kitsch-Spoiler!)
Das Meer


5) E wie eine einfache Idee

Eine einfache Idee hätte ich gebraucht, um diese Krabbe aus ihrem Haus zu locken.
Als H. mir die schöne Muschel aus dem Meer mitbrachte, dachte ich, sie wäre mein. Doch da hatte ich mich geirrt. Kaum hatte ich sie auf den Boden gelegt, lugten zwei Augen hervor und jemand streckte seine krustigen Beine heraus. Der Muschelbewohner wollte Reißaus nehmen - doch nicht ohne sein Haus. Dieses zog er, mit den Hinterbeinen in der Muschel, hinter sich her.
Wir dachten, wir haben schon eine Idee, wie wir die Krabbe loswerden. Und wir hatten viele Ideen. Doch leider blieben alle erfolglos.
Am Ende wurde die Krabbe - gemeinsam mit ihrer Muschel - zurück ins Meer getragen.

 

Kommentare:

talie fee hat gesagt…

Ganz tolle Bilder! Besonders die Delphine und die goldige Katze.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

talie

Susanne Freese hat gesagt…

Das müssen ja aufregende Ferien gewesen sein! Und ganz gemein ist das mit der wunderschönen Muschel ;)
Liebe Grüße
Susanne

meineweltmeinlebenmeinglueck hat gesagt…

tolle fotos !!!!
WOW :) und schöne antworten.

alles liebe aus wien - aurelia

Jana hat gesagt…

Wie süß!
Ich will auch mit Delfinen schwimmen!
Und ne flauschige Katze!
Und überhaupt...
;-)

Liebe Grüße!

michèle von peek-a-boo hat gesagt…

herr krabbe hat da drinne gewohnt;-)

ein wunderbares wochenende wünscht dir michèle