Freitag, Dezember 21, 2012

Ikea und Erziehung

Es war ein gewöhnlicher Samstag Vormittag. Es war noch ruhig im Laden. In den Regalen reihten sich Buchrücken wohl geordnet aneinander, auf den Tischen lagen kleine Stapel mit Bestsellern und ich hörte das ruhige monotone Surren der Rolltreppen. Während ich an der Kasse für einen Kunden eine DVD in Geschenkpapier einpackte, beobachtete ich einen älteren Herrn mit kariertem Schal und hellem Mantel. Entspannt spazierte er durch die Reihen und begutachtete die ausgelegten Angebote. Hinter ihm entdeckte ich einen West Highland Terrier, der interessiert den alten, durchgelaufenen Teppichboden beschnüffelte. An einer der Säulen machte er kurz Halt, presste seine feuchte Nase gegen die Tapete und hob dann zufrieden sein Bein.

Mittwoch, Dezember 19, 2012

Weihnachtsplätzchen

Vor zwei Wochen kündigte meine Kollegin freudig an, dass sie am Abend Plätzchen backen würde. Zimtsterne, Marzipankekse und welche mit Anis. Das klang lecker, dachte ich. Und dass mir dafür leider die Geduld fehlte.
Am nächsten Morgen stand sie vor meinem Schreibtisch und hielt mir glücklich einen Teller mit Keksen hin. "Probier mal!" sagte sie und ich versuchte von jeder Sorte einen. Während sich der wunderbare Geschmack von Zimt, Mandeln und Vanillezucker in meinem Mund ausbreitete, spürte ich eine leichte Wehmut. Mit einem Mal stellte ich mir das Backen von Plätzchen wunderbar vor, als könnte mit dieser Tätigkeit eine längst vergessene Vorweihnachtsfreude aus der Kindheit geweckt werden. Ich malte mir aus, wie die Küche von stimmungsvoller Weihnachtsmusik erfüllt wird, während sich langsam der Geruch von frisch gebackenen Plätzchen ausbreitet. Wie ich in aller Ruhe Teig ausrolle und liebevoll Sterne und Tannenbäume aussteche.

Samstag, Dezember 08, 2012

Montag, Dezember 03, 2012

Jesus und die Könige

Heute im Bus sprachen zwei Jungs über die Heiligen Drei Könige.

"Ey, hast du schonmal von den Heiligen Drei Königen gehört? Die haben angeblich auf Jesus aufgepasst. Kennst du die?"
"Ja, warte. Ich kenn die. Das sind ..." Er stockte kurz, grübelte und hielt dann siegessicher seine Hand hoch, um mit den Fingern die Namen der Könige abzuzählen: "Nikolaus, der Weihnachtsmann ... und ... ähm ... Warte ..." Nachdenklich kratzte er sich am Kopf, wippte nervös seinen Fuß hin und her und nuschelte: "Nikolaus, der Weihnachtsmann und ..."