Sonntag, Februar 26, 2012

Stolze Patin

Schon länger hatte ich mit dem Gedanken gespielt und im Januar war es endlich so weit. Nach einer ausführlichen Besichtigung des Geländes und einer kurzen Schulung, bei der ich viel über die verchiedenen Möglichkeiten lernte, sich eine Bisswunde zu holen, gab ich meine Unterschrift ab und wurde offiziell Patin im Tierheim. Ich habe nicht nur die Möglichkeit, die Institution finanziell zu unterstützen, sondern kann auch auch bei Aktionen helfen oder mich mit um die Tiere kümmern. Im Katzenhaus können Katzen gestreichelt werden und im Kleintierbereich die Kaninchen, Hasen und Meerschweinchen. Außerdem müssen Hunde ausgeführt werden. Und das wollte ich machen. Schon im Vorhinein konnte ich auf der Internetseite einiges über die Lebensgeschichten der kleinen Flausch-Bewohner erfahren. Einige wurden abgegeben, viele wurden einfach nur gefunden.

Sonntag, Februar 12, 2012

Krank

Nach meinem schillernden Online-Auftritt vor zwei Wochen und den damit verbundenen guten Schreib-Vorsätzen wurde ich erstmal krank. Acht Tage lag ich mit einer Grippe im Bett. Alle paar Stunden gab es verschieden farbige Tabletten für meine vielen Wehwehchen, zu jeder Mahlzeit knabberte ich ein paar Zwiebäcke und nippte am selten öden Pfefferminztee und kämpfte mit meinen letzten Kräften gegen die bittere Kälte. Mein kleiner Gasofen heizte von morgens bis abends und scheiterte doch an den Temperaturen. Also half ich mit Decken, Wärmflaschen, Heizkissen und Radiator nach.