Mittwoch, Februar 02, 2011

Fußballeuphorie

Als Brasilien gegen Japan gespielt hat, war ich mit ein paar Leuten in Dortmund um das Spiel dort anzusehen.
Auf der Rückfahrt saßen wir in einem überfüllten Abteil mit eingefleischten Fußballfans und doppelt so viel Bierdosen. Die Stimmung wurde immer ausgelassener, begleitet von einer wachsenden Anspannung, die durch einen aggressiven Mann ausgelöst wurde.
Mit einem Mal stand der Schaffner vor uns. Erwartungsvoll schaute er in die Runde.
Hatte er etwas gesagt? Bestimmt hatte er etwas gesagt.

Unberirrt ließ er seinen Blick von einem Fahrgast zum nächsten schweifen.
Wir sahen uns verwirrt um. Versuchten in den Blicken der anderen die gleiche Ahnungslosigkeit, die man selber verspürte, wiederzufinden.
Und er schaute weiter.
Hatte er nach den Fahrausweisen gefragt?
Mit einem Mal begann alle gleichzeitig laut zu klatschen, Jubelrufe ertönten, wir pfiffen und stampften begeistert auf den Boden!
"JA!! Genau! SO bin ich das gewohnt!" grinste der Schaffner, schlenderte durch den Gang und verschwand im Fahrerhäuschen.

(30. Juni 2006)

Keine Kommentare: